Über uns

Über Uns

Herzog Lothar von Limburg



war Herzog von Limburg und Graf von Arlon von 1165 bis zu seinem Tod. Er war der Sohn von Herzog Heinrich II. und Matilde von Saffenberg. 1172 kämpfte er gegen Heinrich iV., Graf von Luxemburg, und dessen Verbündeten, Graf Balduin von Hennegau, wobei vor allem die Umgebung von Arlon verwüstet wurde. 1183 unterstützte er die Wahl Folmar von Kardens zum  Erzbischof von Trier und stellte sich dabei gegen Kaiser Barbarossa.

Er nahm zusammen mit seinem SohnWalram am dritten Kreuzzug teil. Sie reisten unabhängig vom Hauptheer Kaiser Barbarossas und schlossen sich im Heiligen Land dem Heer von Richard Löwenherz an.

Um die Vogtei von Sint Truiden musste er sich gegen seinen NeffenHeinrich I., Herzog von Brabant, durchsetzen, der das Amt als Teil der Aussteuer seiner Mutter beanspruchte. 1191 wurde der Krieg beendet, wobei der Herzog von Limburg zum Vasallen des Herzogs von Brabant wurde. Um die Investitur im Bistum Lüttich ist er mit Graf Balduin von Hennegau in einen Streit geraten, von dem er am 1. August 1194 mit seinem ältesten Sohn in der Schlacht von Noville besiegt und gefangen genommen wurde.

In seinen letzten Lebensjahren unterstützte er Otto von Braunschweig gegen Phillip von Schwaben im Kampf um die deutsche Krone. 1214 nahm er an der Schlacht von Bouvines teil.

Herzogin Liliane von Limburg



Über die Herzogin ist wenig bekannt, Sie war die Tochter des Grafen Simon I. von Saarbrücken. Schenkte dem Herzog von Limburg acht Kinder. Darunter auch Walram IV. und Heinrich III. von Limburg.

Reichsritter

Walram IV. von Limburg



Er war der zweitälteste Sohn des Herzogs von Limburg. Am 1. August 1194 kämpfte er mit in der Schlacht von Moville gegen Graf Balduin von Hennegau. Nachdem 1214 sein Bruder Heinrich (IV.) gestorben war, ist Walram zum Haupterben seines Vaters aufgerückt.

Walram nahm zusammen mit seinem Vater am dritten Kreuzzug teil; sie reisten unabhängig vom Hauptheer Kaiser Barbarossas und schlossen sich im Heiligen Land dem Heer von Richard Löwenherz an. 1196/97 rebellierte er zusammen mit seinem Vater gegen Kaiser Heinrich VI. und nahm im Jahre 1206 an der Schlacht bei Wassenberg teil. Ebenfalls 1214 nahm er auf welfischer Seite an der Schlacht von Bouvines teil. In den Jahren 1217 und 1218 nahm er am fünften Kreuzzug teil und kämpfte bei der Belagerung von Damiette. Nach dem Tod seines Vaters, im Jahre 1221 wurde Walram Herzog von Limburg und Graf von Arlon, zugleich gab er seine Herrschaft über Monschau an seinen ältesten Sohn Heinrich ab.

Unser Wohnsitz


LimburgerRitterschaft e.V.

ansässig auf Burg Rode

Burgstraße 5, 52134 Herzogenrath

Email: info(at)limburger-ritterschaft.de


Copyright © Limburger-Ritterschaft 2019