Schaukampf

Der Schaukampf

Um König, Herzog, Lehnsherrn, Familie und alle Schwachen gegen Unheil verteidigen zu können, bedurfte es einer fundierten Kampfausbildung


Auch wir die Limburger Ritterschaft lehren die hohe Kunst des Kriegshandwerks. Ob Umgang mit Langschwert, Kurzschwert mit Schild, Bihänder, Streitkolben oder wenn es etwas länger sein darf Hellebarde Kriegshammer und Pike, alles ist uns bekannt. Auch im Umgang mit Bogen oder Armbrust ist uns nicht fremd. Wie es sich für einen gut ausgebildeten Ritter gehört.


Der  Anfang


bei Interesse lehren wir den Schaukampf mit dem Schwert. Bei dieser Form des Kampfes kommt es sich nicht darauf an seinen Gegner so schnell wie möglich zu besiegen, sondern eine gute Show für Außenstehenden zu präsentieren. Alle Schläge und Paraden sind bekannt. Es gibt keine Finten und Stiche. Die Ausführung ist sehr theatralisch und imposant.


Einige der von uns gelehrten Schläge und Paraden sind unter anderem


  • Ochs
  • Eber 
  • Zwerg
  • Dach
  • Engel
  • Pflug und viele mehr.


Das Ende


beherrscht man den Schaukampf sauber und sicher, kommt für jeden Recken irgendwann die Zeit das er mehr möchte. Dies ist dann die Zeit wo man  sich dem Freikampf mit all seinen Facetten widmen kann. Anders wie beim Schaukampf sind hier alle Arten von Schlägen, Finten und Stichen erlaubt. Ziel ist es seinen Gegner zu besiegen. Dies Bedarf dann auch einer guten Polsterung und Rüstzeugs.


Einige der Schläge und Paraden könnten sein


  • Stiche und Finten jedlicher Art
  • Entwaffnungen  jedlicher Art
  • Ansetzen und Nachreißen 
  • Übergreifen und Durchgreifen
  • Knaufstöße
  • Würfe  und viele mehr.


Unser Wohnsitz


LimburgerRitterschaft e.V.

ansässig auf Burg Rode

Burgstraße 5, 52134 Herzogenrath

Email: info(at)limburger-ritterschaft.de


Copyright © Limburger-Ritterschaft 2019